„Nach Workshops Produkte besser verkauft“

Gehen Mitarbeiter nach einer Verkaufsberatung durch Power Sales wirklich anders in einen Kundentermin? Diese und weitere Fragen hat Patrik Spörri, Country Manager bei der Polycom Switzerland AG, beantwortet.

Was hat Sie dazu veranlasst, die Verkaufsberatung von Power Sales in Anspruch zu nehmen?

Patrik Spörri: Durch eine Empfehlung. Ich suchte eine Unterstützung um schneller den Verkauf auf Vordermann zu bringen.

Was war das Ziel der Verkaufsberatung? Haben Sie gemeinsam mit Power Sales eine Verkaufsstrategie entwickelt oder sollten die Berater neue Inpute für den Verkauf bringen?

Patrik Spörri:

  • die bestehende Idee oder Verkaufsstrategie zu verfeinern
  • Erfahrung aus anderen Cases zu nutzen
  • Zweitmeinung zu erhalten und auch als zweite Meinung für das Management einzusetzen
  • aus Ideen einen messbaren Plan zu erstellen

Gehen Ihre Mitarbeiter seit der Verkaufsberatung durch Power Sales anders in einen Termin?

Patrik Spörri: Ja, sie gehen anders auf die Kunden zu und haben durch die Aktivitäten gelernt, wie der Kunde uns sieht.

Power Sales setzt nicht nur auf Theorie, sondern vor allem auch auf Praxis. Im Laufe der Verkaufsberatung wird auch direkt an der Verkaufsfront trainiert. Wie wichtig schätzen Sie diese Massnahme ein?

Patrik Spörri: Die Begleitung lässt nur ein Coaching zu und eine Kontrolle, ob der Sales das Gelernte umsetzt und wie erfolgreich er dabei ist.

Worin liegt für Sie der grösste Nutzen in der Verkaufsberatung von Power Sales?

Patrik Spörri:

  • offene Kommunikation
  • neue Ideen
  • breite Erfahrung
  • praxisorientiert
  • eingesetzte Konzepte und deren Messbarkeit

Inwiefern hat sich die Beratung bzw. das Coaching auf die Verkaufserfolge Ihrer Mitarbeiter ausgewirkt?

Patrik Spörri: Die Workshops und Trainings haben dazu geführt, dass der Sales selbstsicher beim Kunden auftritt und die Produkte besser verkauft. Das zusammen im Sales-Team sowie auch PreSales und Projektleiter ermöglichen eine effizientere Arbeitsweise.

Viele Unternehmen sehen den Einsatz externer Berater als kritisch an. Was können Sie Unternehmen, die noch zögern bzw. überlegen, mit auf dem Weg geben?

Patrik Spörri: Die externe Beratung ist dann teuer, wenn sie nicht richtig eingesetzt wird oder nicht die benötigte Verantwortung und Kompetenz gegeben wird. Die externe Beratung rechnet sich dann, wenn ein klares Projekt definiert wird und auch messbar umgesetzt werden kann.

Letzte Frage: Warum würden Sie Power Sales weiterempfehlen?

Patrik Spörri:

Weil Power Sales

  • breite Erfahrung hat.
  • zielorientiert handelt.
  • offen und transparent arbeitet.

Die gemeinsamen Projekte waren erfolgreich und die betroffenen Personen haben einerseits etwas gelernt, andererseits aber die Art auch geschätzt.

Patrik Spörri ist Country Manager Switzerland/Austria bei der Polycom Switzerland AG.